©vectorfusionart_AdobeStock

 

 

Die Festbeträge der gesetzlichen Krankenkassen für Hörgeräte:

Besser hören und sparen

 

Gute Nachrichten für alle, die wieder besser hören und verstehen wollen: Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen Festbeträge für die bestmögliche Versorgung mit Hörsystemen. Wer Hörgeräte benötigt, erhält die individuell optimal passende modernste Technik.

 

Voraussetzung dafür ist eine Verordnung durch einen HNO-Arzt. Das sind unwiderlegbare Argumente für alle, die den Gang zum Hörakustiker bisher vor sich her geschoben haben. Denn gutes Hören war noch nie so gut und so günstig wie heute.

 

Die zuzahlungsfreien Hörgeräte verfügen über einen hohen Leistungsstandard und sorgen für noch besseres Hören. Mit ausgereiften Technologien helfen sie, lästige Störgeräusche zu vermeiden, und verbessern damit deutlich die Verständigung in Gruppengesprächen und in geräuschvoller Umgebung. Moderne Hörsysteme haben inzwischen ein so hohes technisches Niveau, dass sie sich an nahezu alle Hör- und Lebenssituationen anpassen können.

 

Dieser Standard lässt sich durch Komfortfunktionen und Design-Merkmale problemlos erweitern. Dazu zählen etwa Anbindungen an TV-Geräte und Smartphones per Bluetooth oder in Form und Farbe besondere Gehäuseschalen. Für diese zusätzlichen Ausstattungen fallen Zuzahlungen an, die Erstattung der Festbeträge bleibt erhalten. Für privat Krankenversicherte gelten die jeweiligen Bedingungen ihres Versicherers.

 

 

 

 

 

Startseite