©Leszek-Czerwonka_AdobeStock

  

 

Office Eye Syndrom

Bildschirm = Stress für die Augen

 

Trockene, müde Augen sind längst nicht immer Folge einer Funktionsstörung von Tränenfilm oder -drüsen. Oft ist der ständige Blick auf einen Bildschirm daran schuld. Dann helfen Blinzeln, in die Ferne gucken, Flüssigkeit und frische Luft.

 

Ob beim Chatten am Handy oder bei der Arbeit am PC: Nach einer gewissen Zeit reibt man die Augen, sie werden müde und gereizt – erst recht wenn Kontaktlinsen im Spiel sind. Der Grund: Unsere Augen bewegen sich kaum, wenn sie den Bildschirm überblicken. Natürliche Reflexe wie das Blinzeln, die normalerweise bei jedem Blickwechsel entstehen, werden dadurch weniger. Anstelle der üblichen 20 bis 25 Lidschläge pro Minute blinzeln wir im Extremfall nur noch zwei bis vier Mal, berichtet Dr. Ludger Wollring, Pressesprecher im Berufsverband der Augenärzte Deutschlands. Weniger Lidschläge bedeuten aber auch, dass der Tränenfilm seltener auf dem Auge verteilt wird: Die Augenoberfläche trocknet schneller aus.

 

Trockene Luft – etwa in geheizten oder klimatisierten Räumen – verstärkt diese Entwicklung noch. Ein guter Ausgleich für die Augen sind Spaziergänge an der frischen Luft und viel trinken. Wer auf einen Bildschirm blickt, sollte zwischendurch zur Abwechslung bewusst immer mal wieder in eine andere Richtung und auch in weitere Entfernungen blicken. Im Auto sollte sich die Luftzirkulation nie auf die Augen richten und im Übrigen möglichst schwach eingestellt sein.

 

Um gereizte Augen feucht zu halten, helfen Augentropfen, Gel oder Spray – die Vielfalt an Tränenersatzmitteln ist groß. Daneben gibt es Medikamente, die eine Entzündung der Augenoberfläche wirksam behandeln, sowie Pflegemittel für die Lidkanten, um eine Entzündung der Meibom-Drüsen zu behandeln, die den wichtigen öligen Bestandteil des Tränenfilms liefern.

 

Hierzu gilt es aber auf jeden Fall, eine Augenarztpraxis aufzusuchen: Nur hier lässt sich klären, ob genügend Tränenflüssigkeit gebildet wird, wie lange der Tränenfilm stabil ist und ob die Augenoberfläche entzündet ist.

 

 

 

 

 Startseite