© S-Werner-Ney_AdobeStock

 

Geheimtipp Fichtelgebirge

Es ist ein fränkisches Naturjuwel: Natur pur, die ohne Massentourismus auskommt. In dieser Oase der Ruhe lässt es sich nicht nur bestens Wintersport treiben, Wandern, Walken sowie Rad fahren – auch Thermalbäder und ein breites Wellnessangebot bringen Körper und Seele wieder in Einklang.

 

Im Vergleich zu anderen Mittelgebirgen wie Schwarzwald, Harz oder Bayerischer Wald ist das Fichtelgebirge eher wenig bekannt. Aber sicher nicht weniger reizvoll. Denn die Gegend nördlich von Nürnberg und südlich von Hof, die im Osten an die Tschechei grenzt und deren höchste Erhebung mit 1.051 Metern der Schneeberg ist, kann zu Recht als „entschleunigte Region“ bezeichnet werden.

 

Schneeschuhe anschnallen

Im Sommer sorgen mehr als 3.600 Kilometer Wanderwege durch romantische Täler, an wunderbaren Waldseen vorbei und über Felsformationen auf idyllische Gipfel hinauf für unvergessliche Erlebnisse. Genauso schön ist jedoch der Winter. Denn wenn Väterchen Frost alles in Weiß taucht, wartet das Fichtelgebirge mit nicht minder attraktiven Angeboten rund um Sport und Gesundheit inmitten unberührter Natur auf (Infos unter www.tz-fichtelgebirge.de).    

 

Wintersport ist im Fichtelgebirge Thema. Gleich ob Ski Alpin, Snowboard (es gibt 17 Liftanlagen mit 22 Pisten), Langlauf (rund 200 Kilometer Loipen), Rodeln, Eislaufen oder eine Schneeschuhwanderung.  Letztere verspricht ruhigen Winterzauber. Denn wer auf großen Sohlen durch die verschneite Landschaft marschiert, bekommt ein genaues Auge für die Schönheiten der Natur und mitunter auch seltenes Wild wie Rothirsche oder Wildkatzen zu sehen. Dabei sollte man allerdings nicht die markierten Wege oder Loipen verlassen, da das Wild vor allem im harten Winter keinen Stress verträgt. Geführte Schneeschuhtouren in der Gruppe machen bekanntlich meist mehr Spaß. 

 

Relaxen kommt nicht zu kurz

Stundenlang durch die Natur streifen strengt natürlich an. Wie gut, dass es ein breit gefächertes Wellnessangebot gibt. Die vier Gesundheitsorte Bad Alexandersbad, Bad Berneck, Bischofsgrün und Weißenstadt warten mit Thermen, Bädern, Kneipp-Oasen und Heilklimawegen auf ihre Gäste. Wer in den warmen Radon- oder Solebecken untertaucht, tut seiner Gesundheit Gutes.

 

 

 

 

 

Startseite