©Leonie-Lorenz - AdobeStock

Fit in den Sommer: 

 

Erst Radeln, dann in die Therme

Die beliebte BR-Radltour, die quer durch den Freistaat Bayern führt, findet in diesem Jahr bereits zum 30. Mal von 28. Juli bis 2. August statt. Tagsüber wird geradelt, abends wird gefeiert. Oder es geht zur Entspannung in die Therme. Denn 2019 ist Bad Füssing das Endziel dieses bayerischen Mega-Events. Der meistbesuchte Kurort Europas sorgt mit seiner Thermenlandschaft dafür, dass sich die Strapazen der 550 km langen Route in Wohlbefinden auflösen.

 

Zum Finale der BR-Radltour werden 1.100 Teilnehmer erwartet. Krönender Abschluss ist ein Bad in den drei Bad Füssinger Thermen. Auch bei vielen Gesundheitsurlaubern und Kurgästen ist das „Thermenradeln“ oft ein mit ausschlaggebender Grund für die Wahl Bad Füssings als Reiseziel.

 

Vor allem in der warmen Jahreszeit ist Radurlaub in Bad Füssing Erholungs- und Aktivurlaub gleichermaßen. Dann verwandeln Millionen bunte Blumen die Anlagen und den Kurpark in eine bunte, duftende Blütenwelt. Zwei Drittel des gesamten Bad Füssinger Ortsgebiets sind Grün- und Parkflächen, durchzogen von einem dichten Radwegenetz. In diesem Jahr ist eine weitere Route dazugekommen: der Kirchenradweg – eine 30 km lange Entschleunigungstour, die den Weg frei macht für entspannende Meditation im Fahrradsattel. 

 

Rundum-Service für Radfahrer

2.500 Leih-Fahrräder und mehr als 460 Kilometer bestens ausgebaute Radwege garantieren ein unbeschwertes, autofreies Radlvergnügen. Besucher mit körperlichem Handicap können aus einem breiten Angebot an Spezialfahrrädern wählen. Auch weit über 100 Leih-E-Bikes halten die Vermietungsstationen für die Gäste bereit – mit „elektrischem Rückenwind“ auf Knopfdruck.

 

Dazu bieten Bad Füssings Hoteliers besonders attraktive „Radlkur-Pauschalen“ inklusive Leihfahrrad, Thermalbaden sowie geführten Rad- und Fußwanderungen an. Auch der Kur & Gäste-Service in Bayerns fahrradfreundlichem Kurort veranstaltet wöchentlich kostenlose geführte Radwandertouren.

 

Das Gros der Gesundheitsurlauber in Bad Füssing (www.badfuessing.com) schätzt vor allem die Kombination aus Radfahren und Thermalbaden. Die Heilwirkung des Bad Füssinger Thermalwassers bei Gelenkproblemen ist berühmt. Die Kombination aus Radfahren und dem anschließenden Bad in den Thermen erweist sich dabei als wahrer „Gesundbrunnen“ – zum Fitwerden und zum Fitbleiben in jedem Alter. Deshalb kommen 92 Prozent aller Urlauber als Stammgäste immer wieder. 

 

 

 

 

 

Startseite