©Pfad_AdobeStock

 

Raus in die Natur

Deutschland steckt voller schöner Landschaften und bietet dabei viel Abwechslung. Vielerorts sind Flora und Fauna zudem noch weitgehend intakt. Das macht die Heimat neben etlichen Touristen auch für mehr und mehr Deutsche reizvoll. Urlaub oder Kurztrips im eigenen Land sind in. Voll im Trend ist dabei das Motto „Abschalten und raus in die Natur“.

 

Neben jeder Menge Kultur und reizvollen Metropolen bietet das Land der Dichter und Philosophen nahezu endlos malerische Landschaften. Von der Nordsee- über die Ostseeküste, durch das norddeutsche Tiefland, die Mecklenburgische Seenplatte, über den Harz, den Taunus, die Eifel –  hinein in den Bayerischen Wald, den Schwarzwald, die oberbayerischen Seen, die deutschen Alpen und schließlich an den Bodensee – die Auswahl ist gewaltig  – und überall gibt es reichlich zu entdecken. Für dieses Jahr rechnet die deutsche Tourismusbranche nach neun Rekordjahren in Folge mit einem weiteren Plus. Mitunter sind touristische Ziele wie die Ostsee, Berlin, München oder das Märchenschloss Neuschwanstein schon am Kapazitätslimit. Wer da Ruhe und Entspannung sucht, kommt aber an zahlreichen anderen Orten auf seine Kosten. Denn Deutschland verfügt nicht nur über Schlösser, Strände und mondäne Städte. Auch riesige Wälder, herrliche Seen und reichlich Gebirge lassen sich erkunden. Zudem existiert ein gut ausgebautes Wander- und Radwegnetz. Das gilt auch für E-Bike-Ladestationen und Ausleihmöglichkeiten von Fahrrädern vor Ort (Infos unter www.fahrradreisen.de).       

 

Vielfalt ohne Ende

Strand und Meer, endlose Weiten im Binnenland, sanfte Mittelgebirgszüge, majestätische Alpengipfel, idyllische Seen und ewig weite Wälder. Wer immer mal wieder in einer anderen Gegend Deutschlands einen Urlaub, einen Kurztrip oder bloß ein verlängertes Wochenende einlegt, wird stets aufs Neue überrascht, wie anders es jeweils ist. Selbst bei einem Ausflug „um die Ecke“ (…von zu Hause) wird es selten langweilig. Für Outdoor-Aktivitäten aller Art ist genauso gesorgt wie für ausreichend Wellness und Komfort. Von der kleinen Privatpension bis zum Luxushotel der Extraklasse reicht die Auswahlpalette für die Unterkunft.

 

Wellnessland Deutschland

Erstklassig ist auch die Anzahl deutscher Heil- und Kurorte. Von Nord bis Süd gibt es mehr als 350 (Infos unter www.kurorte-und-heilbaeder.de). Schon die alten Römer wussten das Angebot an gesunden Quellen und Thermalwasser in „Germanien“ zu schätzen. Dazu kommt an vielen Kurorten die buchstäblich reine Luft – das Heil- oder Reizklima, welches Seele und Körper ein Stück weit besser gesunden lässt. Fast alles lässt sich beim Kuren machen: von medizinischen Behandlungen über den Besuch von Wellnesstempeln bis hin zu Themenwanderwegen und einem ausgefeilten Sportangebot.   

 

Unser Resümee:

Schleunigst mal wieder raus aus dem Büro und rein in die Natur.

 

 

 

 

Startseite