©stefanasal_AdobeStock

 

Märchenhafter Hochschwarzwald

Wer schon einmal die Panoramastraße von Waldkirch über das Glottertal, Hinterzarten, den Titisee bis hin zum Feldberg mit dem Auto oder Fahrrad erlebt hat, weiß: diese Ecke Süddeutschlands lässt Märchen wahr werden. Kommen Sie mit auf eine Tour entlang malerischer und verzaubernder Landschaften.

 

Entlang sattgrüner Wiesen und sanft geschwungener Hügelketten, darin eingebettet große, dunkle Schwarzwaldhöfe, dahinter die im Wechselspiel von Sonne und Wolken schwarzgrüne Tannenwälder… der Hochschwarzwald zeigt sich auf dieser 70 Kilometer langen Panoramastraße von seiner schönsten Seite.  

 

Los geht es in Waldkirch. Diese rund 20.000 Einwohner zählende Stadt ist berühmt für ihre Dreh- und Jahrmarktsorgeln und Startpunkt der Panoramastraße. Von hier geht es weiter ins Glottertal – vielen noch bekannt als Drehort der Schwarzwaldklinik. Statt Dr. Brinkmann findet man dort herrliche Natur und jede Menge Ausflugsmöglichkeiten, etwa auf dem 1243 Meter hohen, sagenumwobenen Kandel.  

 

Weiter führt die Straße entlang bunter Streuobstwiesen und den höchstgelegenen Weinbergen Deutschlands zum Luftkurort St. Peter. Ein durch und durch idyllisches Klosterdorf mit einer sehenswerten Barockkirche und idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Biketouren. Etwas weiter folgt St. Märgen, ein romantisches Örtchen, in dessen Klostermuseum Besucher sich über die berühmte Schwarzwalduhr und die Schwarzwälder Hinterglasmalerei informieren können.    

 

Traumhafter Feldberg 

Einen wunderbaren Ausblick auf den Feldberg gibt es am nächsten Etappenziel Breitnau. Der Luftkurort liegt auf einer Hochebene über der wildromantischen Ravennaschlucht und dem nicht minder romantischen Höllental (ein Wandermuss!). Danach geht es über die einzigartig sanften Berglandschaften Hinterzartens zum heilklimatischen Kurort Titisee-Neustadt. Dort bietet sich eine Bootstour im Schatten der waldigen Berge an, ebenso ein Besuch der zahlreichen „Schwarzwald-Lädele“, wo sich auch eine echte Schwarzwälder Kuckucksuhr erstehen lässt. 

 

Krönender Abschluss der Panoramatour ist das Gebiet rund um den Feldberg. Zum Luftkurort gehört das älteste und zugleich größte Naturschutzgebiet Baden-Württembergs. Tipp: hier unbedingt die Wanderschuhe anziehen – und den so bezeichneten Premiumwanderweg „Feldberg-Steig“ bis auf das Dach des Schwarzwaldes, den 1.493 Meter hohen Gipfel des Feldberges machen.  

 

Dort oben wird man bei gutem Wetter mit einer grandiosen Aussicht belohnt: im Süden auf die Schweizer Alpenkette, im Westen die auf die Vogesen, im Osten die Allgäuer Alpen und im Norden die Schwäbische Alb.  

 

Und danach darf man sich eine Spezialität und Kalorienbombe ersten Ranges leisten: die Schwarzwälder Kirschtorte.

 

 

 

 

Startseite