©viperagp--AdobeStock

 

Lästig – und im Falle von Nagelpilz auch langwierig: Pilzinfektionen der Füße und Fußnägel sollten so früh wie möglich mit der größtmöglichen Konsequenz behandelt werden. Nur so lässt sich der Pilz nachhaltig bekämpfen.

 

Je nachdem, wo der Pilz sich breitmacht und wie lange der Befall schon dauert, kann die Behandlung wenige Tage, aber auch viele Wochen in Anspruch nehmen. Wichtig ist ein frühzeitiger Behandlungsbeginn. Rötungen zwischen den Zehen oder an der Fußsohle, die mit starkem Juckreiz verbunden sind, oft in Kombination mit trockener, schuppender Haut, manchmal auch mit Bläschenbildung, weisen auf einen Haut- beziehungsweise Fußpilz hin. Verfärbungen der Nagelplatte, stumpfe, glanzlose oder brüchige, bröselige Nägel weisen auf einen Nagelpilz hin. Bei diesen Symptomen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Für den Therapieerfolg ist es entscheidend, das verordnete Medikament genau nach Anweisung und über den empfohlenen Zeitraum anzuwenden.

Fuß- und Nagelpilz sind ansteckend. Um die Infektion anderer Familienmitglieder zu vermeiden, sollten Betroffene zu Hause möglichst nicht barfuß laufen, damit keine infizierten Hautschüppchen auf dem Fußboden landen und der Pilz andere Füße befällt. Gerade im Badezimmer ist das wichtig, denn in feuchten Räumen fühlen sich Pilzsporen besonders wohl. Sinnvoll ist die Verwendung eines Handtuchs nur für die Füße, das auch separat aufgehängt und regelmäßig bei mindestens 60 Grad gewaschen wird. Dasselbe gilt für Socken, die möglichst aus Baumwolle sein sollten und täglich gewechselt werden müssen. Solange der Pilzbefall noch ansteckend ist, müssen auch Badematten regelmäßig gewaschen werden und eine Desinfektion des Fußbodens und der Badewanne kann auch nicht schaden. Nagelfeilen oder Bimssteine, die mit dem Pilz in Berührung gekommen sind, werden entsorgt, die verwendete Nagelschere muss gründlich desinfiziert werden.

Um künftige Infektionen zu vermeiden: grundsätzlich in Hotelzimmern, Schwimmbädern oder Saunen Badeschuhe tragen. Da Pilze im feuchtwarmen Klima gut gedeihen, möglichst nur Socken aus Naturmaterial tragen und den Füßen so viel Frischluft wie möglich gönnen.

 

Startseite