©Production-Perig_AdobeStock

 

Mikroplastik in Bäumen

Auf der Erde gibt es wohl kein Ökosystem mehr, das nicht in irgendeinem Maße durch Nanoplastik verschmutzt ist. Eine Schweizer Studie im Fachjournal „iForest“ zeigt nun, dass auch Waldbäume Plastikpartikel über die Wurzeln aufnehmen und in die oberirdischen Pflanzenteile transportieren.

 

Über die Zeit betrachtet, müsse man daher mit einer deutlichen Anreicherung von Plastikpartikeln in den Blättern, dem Stamm und den Ästen rechnen. Ob das gefundene Nanoplastik auch die Photosynthese stört und so die Energie- und Zuckerversorgung der Pflanzen beeinträchtigt, sollen weitere Studien zeigen.

 

 

 

 

 

 

 

Startseite