Neues aus der Apotheke

Antigen-Selbsttest für SARS-CoV-2

Bei einem Selbsttest, der von Privatpersonen durchgeführt werden kann, müssen die Probeentnahme und Probeauswertung entsprechend einfach und gut verständlich erklärt werden. Der Test kann zum Beispiel mit einem Nasenabstrich oder mit Speichel erfolgen und eine Infektion lässt sich ohne Umweg über ein Labor feststellen.

 

Bei einem positiven Ergebnis muss zur Absicherung ein PCR-Labortest gemacht werden. Die betroffenen Personen müssen bis zum Ergebnis in Quarantäne und sich bei einem bestätigten Positiv-Ergebnis an alle Auflagen des Gesundheitsamtes halten.

 

Der SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest von Roche erhielt eine Sonderzulassung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Deutschland. Der Test wird bundesweit exklusiv in den Apotheken erhältlich sein und ist nicht verschreibungspflichtig. Der Selbsttest ermöglicht eine bequeme Heimanwendung mittels eines einfachen Nasenabstriches.

 

Laut Hersteller wird die Probe aus dem vorderen Bereich der Nase statt aus dem Nasen-Rachen-Raum entnommen, was für den Anwender deutlich angenehmer ist. Durch die Befolgung einfacher Anweisungen können die Ergebnisse nach nur 15 Minuten vorliegen.

 

Ein regelmäßiger Selbsttest zu Hause kann den Druck auf die Gesundheitssysteme verringern und helfen, potenziell infektiöse Menschen schnell zu identifizieren.

 

 

 

 

 

 

Startseite