©kras99 – AdobeStock

 

Neuvorstellungen: HALSENTZÜNDUNGEN – WÄRMEN UND SCHWEIGEN

Wenn die Nase bei Erkältungen zu ist, wird über den Mund geatmet. Das führt verstärkt zu Heiserkeit. Damit die Schleimhäute feucht bleiben, hilft ausreichend Flüssigkeit in Form von Tee und Wasser, aber auch lindernde Lutschbonbons.


Zusätzlich hält ein Schal den Hals warm. Bei Heiserkeit ist die Schleimhaut bereits ins Erkältungsgeschehen einbezogen. Um sie nicht zusätzlich zu belasten, sollte man so wenig wie möglich sprechen und auch nicht flüstern. Das ist für die Stimmbänder noch anstrengender als sprechen.


Von SALMIX gibt es nun in den Apotheken die neuen Salmix Halspastillen zuckerfrei. Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Die Lakritz-Menthol-Hartbonbons mit Süßungsmittel sind laktosefrei, glutenfrei und frei von künstlichen Aromen und Farbstoffen. Die Inhaltsstoffe wie Sternanisöl, Menthol und Eukalyptusöl sollen wohltuend bei trockenem und gereiztem Hals und Rachen sein und sich zusätzlich lindernd auf angegriffene Stimmbänder auswirken. Je nach Belieben kann man alle 3-4 Stunden eine Pastille langsam lutschen.

 

 

 

 

 

Startseite