© Stockfotos-MG – Adobe Stock

 

Masern zunehmendes Problem in Europa

Nachdem die Gesamtzahl der Masernerkrankungen in Europa 2016 mit 5.273 Fällen auf den niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre fiel, steckten sich im Folgejahr schwindelerregende 23.927 Personen mit der Infektionskrankheit an.

 

Die Weltgesundheitsorganisation appellierte in diesem Zusammenhang an alle europäischen Staaten, „unverzüglich umfassende und situationsgerechte Maßnahmen zur Unterbindung der weiteren Ausbreitung der Krankheit zu ergreifen“. Grundlegend erforderlich hierfür ist nach Ansicht der WHO die Impfung.

 

 

 

 

Startseite