©Jan-Becke_AdobeStock

 

Nehmen sie sich eine Auszeit:

Wellness- und Aktivurlaub

Genießen und gleichzeitig aktiv sein passt gut zusammen. Schwungvolle Ferien erlebt, wer sich auf den Wander- oder Radweg macht – und sich dabei genügend Auszeiten und ein wenig Luxus gönnt. Das lädt die Batterien wieder auf und schafft neue Lebensfreude.

 

Dazu muss man nicht unbedingt in die Ferne schweifen. Denn in Deutschland gibt es das vermutlich beste Radwegenetz ganz Europas, ähnlich gut schaut es bei den Wanderwegen aus. Längst gibt es bequeme Kombinationen, bei denen man sich ideal auf den einzelnen Etappenzwischenzielen einfache bis luxuriöse Unterkünfte buchen und zudem zwischendurch mit der Bahn oder dem Bus „abkürzen“ kann. Wer etliche Kilometer gewandert oder auf dem Sattel gesessen, ist freut sich schließlich nicht nur über verlorene Pfunde, sondern auch über ein Bad im Thermalwasser, ein Galadinner oder eine erholsame Nacht in gepflegtem Ambiente.

 

„Bett und Bike“

Das gute alte Fahrrad ist ein Steckenpferd der Deutschen: Rund 21 Millionen nutzen es in ihren Ferien und viele machen mehrtägige oder wochenlange Touren mit hohem Erlebnischarakter (Informationen dazu und zu Übernachtungsoptionen unter www.adfc.de). Dazu gibt es eine enorme Auswahl auf mehr als 200 Radfernwegen. Ein besonders schönes Beispiel ist der Bodensee-Königssee-Radweg. Er führt über 418 Kilometer an Seen und Flüssen entlang. Es geht durch herrliche Täler, über malerische Höhenzüge von Lindau über Bad Heilbrunn, Bad Tölz, den Tegernsee, Traunstein und Bad Reichenhall bis zum majestätischen Königssee (oder umgekehrt).

 

Tipp: Mit dem E-Bike lassen sich sämtliche Touren  bestens meistern, selbst alpine Strecken werden da zum Vergnügen. 

 

„Wellness-Wandern“

In Deutschland laden malerische Landschaften von  Nord bis Süd zum Wandern ein, von den Küsten der Nord- und Ostsee bis zu den Alpen (Informationen unter www.die-schoensten-wanderungen.de). Auch auf Schusters Rappen lässt sich das Anstrengende mit dem Angenehmen verbinden. Zwei Beispiele dafür sind der Rheinsteig und das Altmühltal. Sie zählen zu Deutschlands allerschönsten Wanderrouten. Dies nicht zuletzt, weil sie sich mit Kultur, kulinarischen Genüssen und erstklassigen Wellness-Aufenthalten zwischen den Tagestouren kombinieren lassen. Beim Trip von Mainz bis Koblenz gilt es auf etwa 170 Kilometern Rheinromantik in Reinform zu erwandern, durch Weinberge (unbedingt den Riesling probieren!) und an Burgen vorbei, dabei Vater Rhein  im Blick, geht es durch das UNESCO-Weltkulturerbe Mittelrheingau.

 

Als „Deutschlands schönster Wanderweg“ gilt bereits seit Jahren der rund 200

Kilometer lange Altmühltal-Panoramaweg. Hier wandert das Auge stets über all die wunderschönen Naturschutzgebiete mit den charakteristischen Dolomitfelsen nebst herrlichen Schlössern, Klöstern und Dörfern mit. Und auch hier kommt natürlich das Schlemmen mit all seinen regionalen Köstlichkeiten nicht zu kurz.

 

 

 

Startseite